Der Geist der Weihnacht

„Weihnachtsmann!“ wurde der Rauschebart aus seinen Gedanken gerissen. Der sah verträumt aus dem Fenster, den Schneeflocken beim Tanzen zu. Und er schaute auch auf die Schneeflocken, die sich auf den Dächern, den Fenstersimsen, den Bäumen sowie der restlichen Landschaft zur Ruhe gelegt hatten. Auf dem Hof blinkten bunte Lichter. Wichtel sausten emsig umher. Der Becher war gefüllt mit...
vollständig lesen 0 Kommentare

Verbesserung des MP3-Einkaufserlebnisses?

Hallo Amazon! Wie Du sicher Deiner Buchhaltung entnehmen kannst, gebe ich bei Dir gern einen dreistelligen Betrag im Monat für Musik aus, zum Teil für CDs, zum Teil für MP3-Downloads. Für mich als DJ sind MP3-Downloads ungemein praktisch: Ich kann auf viele Wünsche meiner Gäste eingehen, ohne - wie früher - gleich ganze Alben kaufen zu müssen. Bisher war der MP3-Einkauf bei Dir...
vollständig lesen 1 Kommentar

Die blinkert, die rockt, die fetzt total!

Die Rede ist von Bloc Partys neuem Album Four. Auf meiner DJ-Seite findet Ihr eine Rezension dazu.
vollständig lesen 0 Kommentare

Zoobesuch

Nach langer Zeit war ich mal wieder im Zoo Leipzig. Da noch Sommerferien sind, war es natürlich recht voll. Dennoch konnte man einen Blick auf die Tiere werfen. Nach dem Rundgang habe ich meine Tageskarte gegen eine Jahreskarte eingetauscht.
vollständig lesen 0 Kommentare

Prometheus

Brachte Feuer. Ungeheuer! Zahlte teuer.
vollständig lesen 0 Kommentare

Genussjagd

Die meisten Menschen jagen so sehr dem Genuss nach, dass sie an ihm vorbeilaufen. Søren Kierkegaard
vollständig lesen 0 Kommentare

Großes Feuer

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen. Vincent van Gogh
vollständig lesen 0 Kommentare

Kopfschütteln

Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat. Truman Capote
vollständig lesen 0 Kommentare

Etwas Gutes

Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. Teresa von Ávila
vollständig lesen 0 Kommentare

Guter Ruf

Wenn man genug Geld hat, stellt sich der gute Ruf ganz von selbst ein. Erich Kästner
vollständig lesen 0 Kommentare