Archiv | Nachtwanderung RSS-Feed für diese Kategorie

Wie man mit einem Elch umzieht

Mein letzter Umzug ist nun zwar fast sechs Jahre her, aber da die Geschichte stets Lehren für uns bereit hält, möchte ich dieses Anekdötchen der Welt nicht vorenthalten. Der Großteil des Umzugs war bereits gelaufen, der Großteil meiner wenigen Möbel waren bereits in der neuen Wohnung. Ich wohnte auch bereits in der neuen Wohnung. Die […]

vollständig lesen 0 Kommentare

New Model Army @ Alter Schlachthof, Dresden

Es ist vielleicht 19 Uhr, ich verlasse meine Heimat gen Dresden, zum Alten Schlachthof, zu New Model Army. Die Autobahn ist frei, die Fahrt entspannt, der CD-Player spielt das aktuelle Album der Band. Ich erreiche nach einer Weile Fahrt auch die Abfahrt Dresden-Neustadt. Der Routenplaner hat gesagt, ich soll hier abfahren. Verschwiegen hat er mir, […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Nebel

Schon als ich das Haus verlies, war er wahrnehmbar: der Nebel. Aber man konnte noch weit blicken. Auf dem Heimweg dann sah ich vielleicht noch hundert Meter, danach war alles in Grau gehüllt. Eine Strähne fällt mir ins Gesicht, ich streiche die Strähne zurück und mir durch mein Haar. Es ist naß. Ich erinnere mich. […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Weihnachtstrunk

Ich komme von einem Weihnachtstrunk. Dort gab es selbstgebrauten Weihnachtstrunk und eine Burg zu besichtigen. Als ich am Albrecht-Dürer-Platz entlag schreite, kommt mir Eichendorff in den Sinn. Markt und Straßen stehn verlassen, Still erleuchtet jedes Haus, Sinnend geh‘ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm […]

vollständig lesen 0 Kommentare

An der Haltestelle

Nein, ich bin nicht mit dem Nachtbus gefahren. Vom StuK aus ist es schließlich ein angenehmer Spaziergang. Beim Quiz belegen wir den vierten Platz, danach noch etwas Stadt, Name, Land. Kurz vor der Kurt-Eisner-Straße, an der Haltestelle K.-Eisner-/A.-Hoffman-Str. sehe ich Plüschtiere. Nein, die zwei Bier waren nicht zu viel. Tweet

vollständig lesen 0 Kommentare

Laue Sommernacht, kühles Bier

Wir beschließen, die laue Sommernacht mit etwas Bier im Park zu verbringen. Auf dem Weg dorthin, eigentlich schon im Park, fällt uns ein bemalter Stein auf. Auf der Straße stehen sich zwei Frauen gegenüber und machen Rrrr!. Abwechselnd. In wechselnden Tonlagen. Sehr seltsam. Wir trinken Bier und sinnieren über große Visionen, mächtig gewaltige Pläne. Die […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Nachtbus oder zu Fuß?

Ein Fußmarsch hat gegenüber der Fahrt mit dem Nightliner einen Vorteil: Man kann Umwege machen. Im Nachtbus geht das nicht. Da steigt man ein, fährt den immer gleichen Weg bis zur Zielhaltestelle, steigt dort aus und überquert noch die Straße, dann ist man zu Hause. Der Fußgänger aber kann einfach mal spontan abbiegen und einen […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Unsere Stadt soll schöner werden

Es ist kurz nach 22 Uhr, ich beschließe, das Haus zu verlassen. Die 9 bringt mich zum Bayrischen Platz. Es ist eigentlich nur ein kurzer Fußmarsch von 15 Minuten, aber wenn die Bahn gerade vor dem Haus hält, nimmt man so ein Angebot wahr. Von hier aus sieht man die Illumination des Leipziger Stadtfestes auf […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Nachlese Silvester

Es ist der 24. Mai, das Jahr dauert noch gut drei Stunden, als ich auf der Silvesterparty eintreffe. Es ist noch nicht geschmückt. Wir blasen also Luftballons auf und während der Rest den Raum verschönert, beginne ich in der Küche, die Feuerzangenbowle vorzubereiten. Ich schäle und zerkleinere die Orangen. Die Hände kleben und die Kehle […]

vollständig lesen 0 Kommentare

Es weihnachtet sehr

Es ist der 17. Mai, Heiligabend, kurz nach 21 Uhr, es dämmert bereits und ich bin auf dem Weg zu einer Weihnachtsfeier. Es sind bereits andere da, unter dem Weihnachtsbaum liegen bereits Geschenke, es werden heute abend aber sicher noch mehr, denn es sind ja noch nicht alle Gäste eingetroffen. Es gilt, das Essen vorzubereiten. […]

vollständig lesen 0 Kommentare