Hartenstein

Heute gab es mal wieder einen Sonntagsausflug, es ging nach Hartenstein. Die Hinfahrt jedoch gestaltete sich etwas schwierig. Bereits in Borna waren die Städte Altenburg und Zwickau durchgestrichen, so als gäbe es diese nicht mehr. In Thräna war dann tatsächlich die Straße gesperrt und wir begannen, der Umleitung zu folgen. Daß eine Umleitung immer vom eigentlich Weg wegführt, ist eigentlich bekannt. Diese Umleitung jedoch führte konsequent in eine völlig falsche Richtung und endete dann abrupt, weil die Straße an dieser Stelle endete.

Mit einer Stunde Verspätung erreichten wir dann doch unser Ziel und kamen pünktlich zum Beginn der letzten Führung durch das Musem der Burg Stein. In der Burg Stein residiert Prinz von Schönburg-Hartenstein. So gesehen waren wir fast bei Adligen zu Besuch. Aber nur fast, denn der Prinz wohnt in der Unterburg und das Museum befindet sich in der Oberburg. Das Museum kann man nur mit Führung besuchen, diese dauert eine knappe Stunde und ist sehr kurzweilig.

Danach besichtigten wir  die Ruine der Burg Isenburg, welche sich zwischen Hartenstein und Wildbach befinden.

Dann ging es wieder zurück nach Leipzig, zwar wieder mit Umleitung, aber ohne Umweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.